Chelat-Therapie

Was ist die Chelat-Therapie?

Die Chelat-Therapie ist eine klinisch intravenöse Therapie zur Bindung von Metallen im Blut und der Ausleitung über die Ausscheidungsorgane.

Metalle spielen eine besondere Rolle in der Entwicklung vieler bekannter Volkskrankheiten wie der Ateriosklerose. Zum anderen kann die Chelat-Therapie auch dazu eingesetzt werden, toxische Metalle aus den Körperzellen filtern.

Wie funktioniert die Chelat-Therapie?

Während einer drei stündigen Infusion wird die Aminosäure „Etylene Diamine Tetra Acetic (EDTA) zusammen mit Vitaminen und Mineralien verabreicht. Die Aminosäure löst z.B. Plaques in den Arterien auf und transportiert die somit gelösten Metalle über die Niere ab.

Die Chelat-Therapie hat sich bei folgenden Erkrankungen bewährt:

  • Arteriosklerose
  • vor oder nach Bypassoperationen
  • allgemeine Durchblutungsstörungen

Ich freue mich Ihnen helfen zu dürfen!

Ihr Heilpraktiker in Herford,
Rainer Marcinkowski

Hier ein interessantes Video zu diesem Thema, gefunden auf www.youtube.com: